Sunday, June 26, 2016

Von Brücken und Enten

Darum gehts im heutigen Blogeintrag!

Man mag es sich kaum vorstellen, aber er gibt unendlich viele Möglichkeiten der Ideenfindung für Designer. Eine ganz tolle Inspiration kommt auch noch in einem der folgenden Einträge. Seid gespannt!
Jetzt ersteinmal zurück zum Thema...
Während des Studiums gab es auch hin und wieder Gruppenarbeiten. Die meisten beschränkten sich allerdings auf Vorträge, also nichts zum hier zeigen. Im dritten Semester wurden wir an die Strickmaschinen geführt. Grobstricker. Ein-Bett Maschinen. Die Aufgabenstellung erstreckte sich über zwei Fächer.
Direkt für das Strickmodell war das Thema:

Schwarz - Rot - Gold

Die Farben unserer Landesflagge sollten in dem Strickmodell zu finden sein. Die Nuancen und Farbverteilung stand uns frei.
Ich hatte eine ganz wundervolle Gruppe ♥ Unsere Inspiration nahmen wir von der Brooklyn Bridge in New York, da diese von einem deutschen Architekten gebaut wurde. Dazu kam dann noch der klangvolle Song "Gold Digger" als Name, passend zum Antlitz des Strickkleides.
Die Fotos hat unsere Dozentin geschossen! Ich finds ja schon echt klasse, wenn sich die Dozenten/Professoren so mit einbringen.

Für das andere Fach sollten wir eben dieses Strickmodell in den Kontext einer typisch deutschen Familie setzen. Wir haben uns kurzerhand einem Familienmodell aus Berlin bedient:
Design & Styling: Alessandra Pawek, Judith Heit & Susanne Kircher
Models: Paulina & Svenja
Photo: Nina Hein
PS: Für das "Rot" haben wir ein kleines Fädchen eingezogen ;)
______________________________________________

So viel zu Brücken als Inspiration, doch was hat es mit den Enten auf sich? Der Sprung geht ins vierte Semester. In Schnittgestaltung haben wir uns dann dem besonnenen Origami Falten gewidmet. Mehr ein Geduldsspiel als alles andere. Es war das ganze Semester eine angespannte Situation. Diese war auch mit Abstand das Schlimmste! Man könnte es auch sinnfreies Arbeiten nennen. Wir haben schon sehr gelitten, vor allem wohl in Schnittgestaltung und Kollektionskonzept...
Jedenfalls versuchte ich es mit Humor zu nehmen und faltete eine Menge Enten in 3 Größen. Das Ergebnis überraschete mich doch etwas. Soweit bin ich zufrieden. Ein experimentelles Schooting mit dem "Kleid" würde mich freuen! Anfragen dazu gerne direkt an mich ♥


Nächste Woche gehts dann weiter mit den Modellen aus dem vierten Semester. Es war ein Krampf! Aber das Ergebnis stimmt mich zufrieden.

(c)Innøcent Sigh...
Ich bitte euch zu beachten, dass das Copyright aller Designs bei mir liegt und im Sinne des Urheberrechts nichts kopiert wird! Als Inspiration darf es gerne dienen, da ich mir selbst auf verschiedene Art und Weise Inspiration hole - wie jeder Designer.

No comments:

Post a Comment