Sunday, June 5, 2016

Tradition meets Pop Lifestyle

Einen wunderschönen Sonntag euch allen!

Ich wollte mir einmal die Zeit nehmen, ein bisschen über das Label "Innøcent Sigh..." zu erzählen und was sich hinter dem Titel "Tradition meets Pop Lifestyle" versteckt erklären.

Die Idee entwickelte sich vor ein paar Jahren nachdem ich den Stil "Wa-Lolita" für mich entdeckt hatte. Den Kimono als traditionelles japanisches Gewand in einen modernen Kontext - Lolita - zu setzen, bereitete mir sehr viel Freude! Es nicht wirklich Anbieter für diesen Stil also selbst ist die Frau!
So kommt man auch schon zu dem Titel "Tradition meets Pop Lifestyle" - etwas traditionelles Japanisches in einen modernen, modisch aktuellen Kontext zu setzen.

Mittlerweile setze ich dieses Prinzip auch für die Alltagskleidung/Street Style um. Dieses Jahr beendete ich das Modedesignstudium an der HTW Berlin erfolgreich mit dem Bachelor Abschluss. Während des Studiums arbeitete ich mein Konzept weiter aus. Immer wieder war meine Inspiration aus Japan.
Natürlich kann ich auch Kleidung ohne asiatische Einflüsse zaubern, aber mit macht es mir noch mehr Spaß!

In den folgenden Beiträgen werde ich Arbeiten aus meiner Studienzeit zeigen und kurze Erläuterungen dazu geben. Das sind alles Arbeiten, auf die ich sehr stolz bin. Ich bitte euch zu beachten, dass das Copyright aller Designs bei mir liegt und im Sinne des Urheberrechts nichts kopiert wird! Als Inspiration darf es gerne dienen, da ich mir selbst auf verschiedene Art und Weise Inspiration hole - wie jeder Designer.

- Der Anfang -


Fangen wir also im ersten Semester an! Im letzten Beitrag hatte ich die Modelle aus dem 6. Semester sowie meine Bachelor Kollektion angekündigt. Nachdem ich jedoch festgestellt hatte, dass ich hier noch gar nichts aus der Studienzeit gepostet habe, fangen wir am Anfang an.

Für mich fing das erste Semester auch sehr zielführend an. Das Thema war nämlich:

"Gefaltet & Geschnürt - Inspiration vom Kimono"

 

Es war eine 50/50 Chance in der Gruppe zu landen! Ich war also da schonmal recht Glücklich. 
Hier seht ihr Auszüge aus meinem Portfolio:


Model: Lisa L.
Photo: Lisa Winter

Das Kleid ist aus einem dünnen, neoprenähnlichen Material. Die offenen Kanten tauchen bei den folgenden Projekten immer wieder auf. Meine Illustrationen sind im Lauf der Zeit auch besser geworden.

Einige Zeit später bin ich C.N. Foto (wieder) über den Weg gelaufen. Wir kannten uns schon ewig vorher aus der Szene und schwups trifft man sich wieder und freut sich über gemeinsame Projekte.
Hier hat sie Fräulein Physik düster in Szene gesetzt! Beide machen einen super Job! Schaut doch mal auf ihre Profile.



Damit das mit den folgenden Beiträgen zeitgemäß klappt, bereite ich die schonmal vor ;)

No comments:

Post a Comment