Sunday, June 12, 2016

A Time for...

Und weiter geht es mit der kleinen Zeitreise durch mein Studium.
Während im ersten Semester doch noch Wert auf Kleidung gelegt wurde, eskalierte es im darauffolgenden etwas...Ich denke, zu wissen, wo sich Kostüm und Kleidung unterscheiden...aber dennoch wird mir als passionierter Cosplayerin doch immer wieder unterstellt, ich würde nur Kostüm machen und dann sah ich zum Ende des zweiten Semester die anderen Teile. Sah schon ein bisschen nach Kostümparty aus. Ich hab mich da auch etwas gehen lassen, aber wenns abgenickt wird und ich soweit zufrieden war. Seitdem sage ich zu dem Thema nichts mehr.

Das Thema im zweiten Semester:

ANALOG

Ich hatte ziemlich zu kämpfen, da ich nicht so recht mit der Dozentin auf einer Wellenlänge war. Das passierte dann noch öfters im Studium. Frauen als Dozenten bringen einfach zu viel ihrer eigenen Vorstellung rein und bedrängen einen dann, ihren Geschmack anzunehmen. So meine Erfahrung, nach 3 weiblichen und 2 männlichen Dozenten. Die Herren machen das irgendwie subtiler, sodass man zwar einen Schubs in eine Richtugn bekommt, aber dennoch seine Freiheit in der Gestaltung umsetzen kann.

Jedenfalls, wie man klar erkennen kann, habe ich mir Inspiration aus dem Bereich Steampunk gesucht. Zahnräder und dergleichen zu finden, ist agr nciht so einfach. Auf Flohmärkten wollen die unverschämt viel Geld dafür. Also blieb mir nichts anderes übrig, als in Opas Werkstatt auf die Suche zu gehen. Alte Wecker auseinander zu nehmen erwies sich nicht als einfach. Damals wurde noch für die Ewigkeit gebaut.

Die Stoffsuche verlief auch etwas anders als geplant. Wenn man bestimmte Farben sucht und dann auf die weniger favoritisierten Stoffarten zurückgreifen muss, schwindet schon etwas die Lust.
Trotz aller Schwierigkeiten bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Meine Models und Fotografen waren einfach klasse und haben das Modell wunderbar in Szene gesetzt!





Model: Rosa
H&MUA: Judith H.
Photo: Mary Luck

Ich habe noch weitere Illustrationen zu diesem Modell gezeichnet. Welchen Stil findet ihr am besten?

Und dann war da noch dieses tolle Shooting mit Joana Fux! Kurzfristig musste ich mich auch noch um ein neues Model kümmern und da entdeckte ich die wunderschöne Eve! Sie taucht später auch immer wieder als Model auf.
In diesem Bereich trifft man immer wieder so großartige Menschen, mit denen man zusammenarbeiten darf. Man möchte sie nur noch festhalten und nie wieder gehen lassen! Auch wenn sich die Wege einmal trennen läuft man sich glücklicherweise immer wieder über den Weg und schafft wundervolle Projekte zusammen ♥


Modenschau


Anläßlich der Werkschau (Tag der offenen Tür an der HTW Berlin) gab es auch eine Modenschau mit den Modellen der "Analog" und "Das Kleine Schwarze fürs Fahrrad"-Gruppe:




(c)Innøcent Sigh...
Ich bitte euch zu beachten, dass das Copyright aller Designs bei mir liegt und im Sinne des Urheberrechts nichts kopiert wird! Als Inspiration darf es gerne dienen, da ich mir selbst auf verschiedene Art und Weise Inspiration hole - wie jeder Designer.

No comments:

Post a Comment